Atemmaske Ratgeber

Kaum ein anderes Thema wurde vor dem Hintergrund der Corona-Krise so intensiv diskutiert, wie die Frage nach der Notwendigkeit einer Atemmaske. Was dabei immer wieder außer Acht gelassen wurde, waren die unterschiedlichen Definitionen und Begriffe, die sich klar voneinander unterscheiden. Anders formuliert ist eine Atemmaske nicht dasselbe wie ein Mundschutz und eine Gesichtsmaske ist nicht zwingend mit einer Alltagsmaske oder Einweg- Behelfs- Mund- und Nasenmasken zu vergleichen. Guter Rat tut Not und bevor es an den Kauf oder das Bestellen der passenden Masken in unserem Shop geht, muss klar sein, worum es überhaupt geht und welche Form von Schutz empfohlen oder gar vorgeschrieben wird.

Was ist eine Atemmaske?

Eine Atemmaske oder eine Atemschutzmaske lässt sich als Vollmaske oder auch Halbmaske oder Viertelmaske ordern. Vollmasken sind beispielsweise als Gasmasken bekannt, Halbmasken werden in Form von FFP1, FFP2 oder auch FFP3-Masken angeboten. Eine echte Atemmaske sollte nur im medizinischen Bereich bzw. als Feinstaub – Maske in Berufen mit großer Staub- oder Nebelbildung genutzt werden. Beispiele für die Anwendung sind Maler- und Lackierbetriebe, Sanierungen und Renovierungen mit großer Staubentwicklung wie beispielsweise die Asbestsanierung oder auch das Arbeiten in Silos. Ebenfalls benötigt man eine Atemmaske im medizinischen Bereich oder in einem Chemielabor. Die Liste an Einsatzgebieten lässt sich naturgemäß noch erweitern.

Eine Atemmaske schützt zum Teil sogar gegen Viren und Bakterien und ist nicht mit Communitymasken oder Einwegmasken zu vergleichen. Auch OP-Masken oder ein Mundschutz sind etwas anderes, was sich allein schon darin zeigt, dass Letztere Einwegprodukte sind, während eine Atemmaske zum Teil mehrfach genutzt werden kann. Hier ist bei FFP-Masken auf die Kennzeichnungen R für „resusable“ also wiederverwendbar bzw. NR für „not resusable“ zu achten.

Wofür eignet sich die Atemmaske?

Wer eine Atemmaske kaufen oder bestellen möchte, kann dies bald auch in unserem Shop. Wir beschränken den Verkauf jedoch ausdrücklich auf diejenigen, die notwendigerweise mit Menschen in Kontakt kommen und die Maske beispielsweise im medizinischen Bereich oder öffentlichen Dienst tragen. Anders formuliert, ist eine Atemmaske nicht erforderlich, wenn es lediglich darum geht, einzukaufen oder die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Dies geht auch aus den einschlägigen Empfehlungen von Virologen hervor, die dem professionellen Bedarf gegenüber Privatpersonen eindeutig den Vorzug geben. Die Nachfrage ist in Zeiten von Corona schlichtweg zu hoch und kann nicht flächendeckend und für jede Person befriedigt werden. Daher ist nach Notwendigkeit zu unterscheiden und natürlich erhält medizinisches Personal dabei den Vorrang.

Welche Maske schützt wen?

Die Atemmaske stellt je nach Schutzklasse einen umfassenden Schutz für Trägerin oder Träger dar. Ab FFP3 ist sogar ein Schutz gegen Viren und Bakterien möglich und auch FFP2 gilt als weitgehend sicher, wenn nicht gerade explizit mit Personen gearbeitet wird, die nachweislich an Corona erkrankt sind. Eine Atemmaske dient dem Schutz der tragenden Personen aber natürlich auch der Umwelt. Die Atemluft wird allerdings immer wieder eingeatmet, wodurch sich nach und nach die CO2-Konzentration erhöht. Die Folge kann Müdigkeit sein, weshalb nach Aspekten des Arbeitsschutzes von einer Tragezeit von maximal zwei Stunden auszugehen ist. Danach sollte eine Pause von mindestens einer halben Stunde eingelegt werden, weil eine Atemmaske auf Dauer sehr erschöpfend sein kann.

Was leisten Alltagsmasken?

In unserem Shop bieten wir Einweg- Behelfs- Mund- und Nasenmasken in einer Stückzahl von bis zu 10.000. Unsere Adressaten sind Unternehmen ebenso wie Privatpersonen und mit unseren Produkten entsprechen wir den Vorgaben der so genannten „Maskenpflicht“, die seit Ende April 2020 in allen deutschen Bundesländern gilt.

Unsere Einweg- Behelfs- Mund- und Nasenmasken werden durchweg in Deutschland hergestellt und sind in verschiedenen Farben erhältlich. Es handelt sich um Qualitätsprodukte, deren Materialqualität gemäß OEKO-TEX® STANDARD 100/ FSC® zertifiziert wurde. Darüber hinaus sind unsere Masken dermatologisch mit „sehr gut“ getestet. Seitens der Papiertechnischen Stiftung wurde zudem das Rückhaltevermögen für Partikel und Flüssigkeitströpfchen zertifiziert. Praktisch ist dabei, dass sich die Masken sowohl für Erwachsene als auch für Kinder eignen und sich deren Größe individuell einstellen lässt. Dadurch, dass es sich um Einwegprodukte handelt, brauchen auch nicht die Vorgaben hinsichtlich einer Wäsche bei mindestens 60°C eingehalten zu werden.

Verfügbare Masken in unserem Online Shop

Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmaske M1
Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmaske M2
Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmaske M3

*für Endverbraucher

Wer ein größeres Kontingent benötigt, kann uns gerne ansprechen.
Wir finden ganz sicher eine Lösung.

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email

In diesem Artikel

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email

Anfrage für Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmasken

Mank GmbH Converting Service​

Ringstrasse 60
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 92578 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 92578 – 140

Mank GmbH Designed Paper Products

Industriepark Urbacher Wald
Ringstraße 36
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 9415 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 9415 – 5 55

logo

Mank GmbH
Ringstrasse 36
D – 56307 Dernbach
Telefon: +49(0)2689 9415-0
E-Mail: info@mank.de

Gerne für Sie da:

© Copyright 2019 Mank GmbH

Nach oben