Anfrage für Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmasken

Mank GmbH Converting Service​

Ringstrasse 60
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 92578 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 92578 – 140

Mank GmbH Designed Paper Products

Industriepark Urbacher Wald
Ringstraße 36
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 9415 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 9415 – 5 55

FFP2 Maske Blau vom deutschen Hersteller

Was zeichnet die FFP2 Maske in blau aus?

Eines der effektivsten Mittel gegen die Pandemie hat sich seit nun mehr zwei Jahren bewährt: der Mund-Nasen-Schutz, insbesondere die FFP2 Maske. 

Die von Mank produzierten FFP2 Masken zeichnen sich durch ihren idealen Schutzfaktor aus, welcher jedoch nicht zulasten des Tragekomforts geht. Die weichen Materialien der Maske und Trageschlaufen für die Ohren sind stabil, jedoch nicht unangenehm auf der Haut. Auch beim Sprechen oder sonstigen Gesichtsbewegungen fühlt sich eine FFP2 Maske nicht schlecht auf der Haut an. Die Maske kann problemlos aufgezogen und an die Gesichtskonturen angepasst werden, um einen formschlüssigen Kontakt herzustellen. Masken sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich und lassen sich so auch z.B. an die Unternehmensfarben anpassen.  

Benötigen Sie eine großen Maskenvorrat? Für Großbestellungen können Sie jederzeit direkt mit uns Kontakt aufnehmen. Für kleinere Mengen bis zu 10.000 Stück bietet Ihnen unser Online Shop sovieshop.de eine breite Auswahl. 

Verlässlichkeit deutscher Hersteller

Masken, welche in Deutschland produziert werden, unterliegen strengen Regularien und Testverfahren. Werden die anspruchsvollen Tests mit diversen Testaerosolen nicht bestanden, so darf die Maske auch nicht vertrieben werden. Deutsche Hersteller wie Mank setzen sich hohe Maßstäbe in Sachen Qualität und Kundenzufriedenheit, um ein maximal effektives und zufriedenstellendes Produkt ihr Eigen nennen zu können. Die von Mank produzierten FFP2 Masken in blau sind zertifiziert und bieten hervorragenden Schutz vor Tröpfchen, Aerosolen und sonstigen feinen Partikeln in der Luft. 

Schauen Sie sich die aktuellen Angebote in unserem Online-Shop an.

Die pandemische Lage rund um den Globus

Nach dem ersten Auftreten des Coronavirus vor über zwei Jahren in der chinesischen Stadt Wuhan hat sich COVID-19 sukzessive über die gesamte Welt verbreitet. Während sich die früheren Virusvarianten Alpha und Delta bereits schnell vervielfachen konnten, so steht der Weltbevölkerung mit der neuen Omikron-Mutation eine erneute Gefahr gegenüber. Omikron mag sich in Sachen Symptome kaum von Alpha und Delta unterscheiden, verbreitet sich jedoch exponentiell schneller und aggressiver. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlichte vor kurzem beunruhigende Daten bezüglich der Verdopplungsrate der Infektionszahlen in Bezug auf Omikron. Während die Infektionszahlen früherer Virusstämme sich etwa alle ein bis zwei Wochen verdoppelten, so liegt die Omikronrate bei gerade einmal 1,5 bis 3 Tagen. Die Zahlen Omikrons sprechen für eine Verbreitungsrate, welche dem Infektionsgeschehen eine komplett neue Dynamik zukommen lässt. Bereits jetzt müssen bedeutende Vorkehrungen getroffen werden, dass die Intensivstationen nicht überlaufen, denn das Robert-Koch-Institut (RKI) spricht auch eine Warnung an Geimpfte aus. So stuft das RKI Omikron für doppelt geimpfte Menschen als „hoch“ gefährlich und für dreifach geimpfte Personen als „moderat“ gefährlich ein.  

Was ist eine FFP2 Maske?

Erwiesenermaßen verbreitet sich das Virus SARS-CoV-2 vornehmlich in Form von Tröpfchen und, häufiger als vorerst angenommen, durch Aerosole. Bei einem Aerosol handelt es sich um äußerst fein verteilte, schwebende Stoffe in der Luft. Ein Aerosol, welches alle kennen, ist der Nebel. Beim Husten oder auch einfach beim Ausatmen verteilt jeder Mensch ein Aerosol, sei es auch in nicht sichtbaren Mengen. Die Atemluft eines Infizierten enthält hierbei Erreger des Virus und kann, bei ausreichend hoher Konzentration, zur Ansteckung weiterer Personen führen. 

Setzen sich Partikel durch Tröpfchen oder Aerosole mit den Schleimhäuten eines anderen Menschen in Kontakt, so wird eine Infektion mit zunehmender Viruslast immer wahrscheinlicher. Um dem entgegenzuwirken, haben die meisten Länder der Welt sich dazu entschlossen, vielerorts die Tragepflicht einer Maske einzuführen. Nachdem anfangs noch Stoff- und OP-Masken als ausreichend erachtet wurden, so verschärfte sich die Regelung schnell zur Tragepflicht einer sogenannten partikelfiltrierenden Halbmaske. Die FFP – Kurzform für „Filtering Face Pieces“ – Masken waren ursprünglich für Handwerker gedacht, um diese vor Gasen oder anderen sich in der Luft befindlichen Partikeln zu schützen. Schnell stellte sich heraus, dass FFP Masken auch effektiv zur Eindämmung des Coronavirus genutzt werden können, da sie die Verbreitung der potenziell viruslastigen Tröpfchen und Aerosole massiv eindämmen. Jedoch verhindern die Masken nicht nur die Verbreitung, sie schützen den Träger auch selber vor viruslastigen Stoffen in der Luft. Getestet werden solche Masken mit Testaerosolen, wobei FFP1 Masken eine Filterleistung von 80 % und FFP2 Masken eine Filterleistung von ganzen 94 % vorweisen können. Eine getestete und zertifizierte Maske erhält eine CE-Markierung, welche auf der Oberfläche aufgedruckt wird. 

Wie hoch ist der Schutz von FFP2 Halbmasken anzusehen?

Eine Maske der Schutzklasse FFP2 verhindert nicht nur das Verbreiten von viruslastigen Stoffen, sondern schützt auch den Träger selber vor einer Infektion. Stellen Sie sich vor, es befinden sich zwei Personen in einem geschlossenen, nicht durchlüfteten Raum, von welcher eine positiv auf das COVID-19-Virus ist. Im schlimmsten Fall tragen beide keinerlei Mund-Nasen-Schutz, was bei der gesunden Person nach nur 15 Minuten zu einer Infektion führen kann. Tragen beide eine reguläre OP-Maske, so verbessert sich die Zeit bereits um das Vierfache auf eine Stunde, es ist aber zu beachten, dass OP-Masken primär die Verbreitung von Stoffen verhindern sollen und kaum Eigenschutz bieten. Tragen beide Personen jedoch eine FFP2 Maske, so besteht erst nach etwa 6 Stunden und 15 Minuten ein Infektionsrisiko, welches durch besonders straff getragene Masken sogar noch deutlich verbessert werden kann, nämlich auf ganze 25 Stunden. Wie Sie sehen können, bieten FFP2 Masken mit Abstand den deutlich besten Schutz. Jedoch muss grundsätzlich darauf geachtet werden, dass die Masken formschlüssig am Gesicht anliegen und keine Lücken bestehen. 

Bestellen Sie Ihren Vorrat an FFP2 Masken blau aus zuverlässiger deutscher Herstellung bei Mank und vertrauen Sie auf maximalen Schutz und überzeugende Qualität. 

Wer ein noch größeres Kontingent benötigt, kann uns gerne ansprechen.
Wir finden ganz sicher eine Lösung.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

FFP2 Eilanfragen für Apotheken und Einkaufsgenossenschaften aus dem Gesundheitswesen:

Mank GmbH Converting Service​

Ringstrasse 60
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 92578 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 92578 – 140

Mank GmbH Designed Paper Products

Industriepark Urbacher Wald
Ringstraße 36
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 9415 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 9415 – 5 55

logo

Mank GmbH
Ringstrasse 36
D – 56307 Dernbach
Telefon: +49(0)2689 9415-0
E-Mail: info@mank.de

Gerne für Sie da:

Nach oben