Anfrage für Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmasken

Mank GmbH Converting Service​

Ringstrasse 60
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 92578 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 92578 – 140

Mank GmbH Designed Paper Products

Industriepark Urbacher Wald
Ringstraße 36
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 9415 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 9415 – 5 55

FFP3 Maske Kauf-Ratgeber

Eine FFP3 Maske ist die sicherste Möglichkeit, einen Schutz gegen das Coronavirus und eine Ansteckung mit Covid-19 zu verhindern. In der Praxis ist es allerdings so, dass vor allem FFP2 Masken zur Anwendung gelangen, da diese nach Ansicht der meisten Mediziner und auch der zuständigen Ämter und Behörden auch für den Eigenschutz ausreichen. Wer allerdings zu einer der Risikogruppen zählt oder einfach nur auf Nummer sicher gehen möchte, sollte eine FFP3 Maske kaufen und damit die mehr als 99% Schutz gegen Viren erhalten. Dies bedeutet allerdings keineswegs einen Verzicht auf regelmäßiges Händewaschen, das Halten eines ausreichenden Sicherheitsabstands von mindestens 1,50 Meter sowie das Vermeiden von Umarmungen oder dem Händeschütteln.

Warum eine FFP3 Maske kaufen?

Eine FFP3 Atemschutzmaske ist das „Non-Plus-Ultra“ in puncto Sicherheit. Mehr Schutz ist nicht möglich und selbst die Bundesregierung hat im Dezember 2020 ältere Menschen „nur“ mit einer FFP2- Maske ausgestattet. Der Grund liegt darin, dass FFP2 bereits von vielen Experten als ausreichend im Eigenschutz angesehen wird. Gesetzlich vorgeschrieben ist ohnehin nur das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, die überhaupt keinen Eigenschutz bietet. Vor allem ältere Menschen sowie Personen, deren Immunabwehr ohnehin in Mitleidenschaft gezogen ist, sollten jedoch eventuell eine FFP3 Maske kaufen. Der Vorteil besteht darin, dass man mit den entsprechenden Masken mit einem stets sicheren Gefühl auf die Straße kann und bei richtigem Tragen so gut wie kein Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 bzw. dem Coronavirus eingeht.

Was bedeutet FFP3 überhaupt?

Der Begriff FFP wurde aus dem Englischen übersetzt und bezieht sich auf eine Norm der Europäischen Union. Die Rede ist von einem „filtering face piece“, also einer Mund- bzw. Gesichtsbedeckung mit Filterfunktion. Angeboten werden sowohl FFP1 als auch FFP2 und FFP3- Masken, wobei die beiden letztgenannten bei weitem am häufigsten auf dem Markt anzutreffen sind. Die Zahl hinter dem „FFP“ nimmt auf die Schutzwirkung vor Partikelgrößen mit maximal 0,6 μm Bezug. Diese finden sich in Aerosolen oder auch in Staub, Rauch und Nebel und gelangen dank der Maske nicht an den Körper bzw. in den Mund-Nasen-Bereich und damit in die Atemwege. Im Falle einer FFP3-Maske werden nicht nur Tröpfchenaerosole, sondern auch giftige Stoffe und krebserregende oder radioaktive Stoffe herausgefiltert. Die Masken weisen eine Leistungsfähigkeit von mindestens 99 Prozent auf, womit ein 99% Schutz gegen Viren garantiert werden kann. Selbiges gilt übrigens auch für Pilze und deren Sporen sowie Enzyme und Mikroorganismen. FFP3 findet seine Entsprechung in den internationalen Kennzeichnungen KN99 (China) bzw. N99 (USA).

Schauen Sie sich die aktuellen Angebote in unserem Online-Shop an.

Worauf ist bei einer FFP3 Maske Made in Germany zu achten?

Wer eine FFP3 Maske kaufen will, sollte unbedingt auf einen deutschen Hersteller achten. Verbraucherschützer sowie Behörden der EU haben in der Vergangenheit immer wieder vor gefälschten oder qualitativ mangelhaften Produkten aus dem Ausland gewarnt. Das Problem besteht noch nicht einmal in schlechteren Standards, sondern darin, dass diesen vielfach nicht genügt und dennoch ein Siegel aufgebracht wird. Die Nachverfolgbarkeit bei einem aus China importierten und über billige Internetquellen gekauften Produkt, ist nicht gegeben, sodass man besser direkt eine hochwertige FFP3 Atemschutzmaske erwirbt.

FFP3, KN99 oder N99?

Die Zertifizierung, der eine FFP3 Atemschutzmaske genügen muss, entspricht der DIN EN 149:2001-10 und damit einer europäischen Norm. Wer Produkte bei deutschen Herstellern produzieren lässt, profitiert zudem von einer CE-Zertifizierung und damit der verbrieften „Conformité Européenne“. Im Idealfall besteht ein FF3 Atemschutz auch noch aus ausschließlich einheimischen Materialien und entspricht dabei auch Auflagen im Bereich des Tragekomforts oder der Stoffqualität wie der OEKO-TEX-Norm.

KN99 oder N99 sind Standards, die letztlich formell dasselbe bieten. Wie die Namen bereits sagen, wird auch hier getestet, dass 99 Prozent der Aerosole und anderer schädlicher Substanzen nicht in die Atemwege gelangen. Das Problem besteht jedoch in den vielen Fälschungen und dem damit einhergehenden Vertrauensverlust in die diese Produkte. Nur, wer den Hersteller und dessen Reputation kennt, kann hier ebenso sicher zugreifen wie bei einer FFP3 Maske Made in Germany.

Wer benötigt den Extra Schutz vor Viren?

In den meisten Fällen dürfte eine FFP2-Maske für den alltäglichen Gebrauch ausreichen. Seitens des Gesetzgebers ist ohnehin vorgesehen, dass mit einem Mund-Nase-Schutz keine Aerosole in die Luft geraten und somit die Umgebung geschützt wird. Dieses hehre Ziel wird in der Praxis allerdings nicht immer eingehalten und so kommt es, dass man sich in überfüllten Bussen wiederfindet oder in der Schlange am Supermarkt schlichtweg mehr Menschen zusammenkommen als dies für einen effizienten Coronaschutz gut ist. Darüber hinaus gibt es immer wieder Menschen, die eine Mund-Nase-Schutz nicht sachgemäß tragen oder gar das Tragen verweigern. All dies sind potenzielle Risiken, denen man einen 99% Schutz gegen Viren mit einer FFP3 Virenmaske entgegenhalten kann und sollte.

Worauf ist bei einer FFP3 Zertifizierung zu achten?

Das A und O bei einer guten FFP3 Maske: deutsche Hersteller! Es ist zwar nicht so, dass das Know-how hierzulande größer ist, doch wird einfach genauer hingeschaut und die Lieferwege sind nicht so lang. Ein etablierter Qualitätshersteller mit Tradition kann es sich in Deutschland schlichtweg nicht erlauben, bei der Qualität zu „schummeln“ oder Abstriche zu machen. Hinzu kommen die strengen Prüfungen nach europäischem und deutschem Recht, die dafür sorgen, dass ein Produkt einwandfrei ist. Bei einer FFP3 Maske made in Germany lassen sich die Produktionsstätten ansehen und die Unternehmen zeigen im wahrsten Sinne des Wortes „Gesicht“. Dabei spielt es letztlich keine Rolle, ob ein Produkt im seriösen Onlinehandel oder bei einer Apotheke des Vertrauens gekauft wurde.

Eine gute FFP3 Atemschutzmaske lässt sich mehrfach verwenden, sollte jedoch stets gut durchtrocknen und zudem trocken, sauber und separat aufbewahrt und transportiert werden. Auf diese Weise wird Langlebigkeit garantiert. Des Weiteren ist darauf zu achten, dass bei der Arbeit FFP3 Masken nur für 75 Minuten am Stück getragen werden sollten und danach eine Pause ansteht.

Wer ein größeres Kontingent benötigt, kann uns gerne ansprechen.
Wir finden ganz sicher eine Lösung.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Anfragen:

Mank GmbH Converting Service​

Ringstrasse 60
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 92578 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 92578 – 140

Mank GmbH Designed Paper Products

Industriepark Urbacher Wald
Ringstraße 36
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 9415 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 9415 – 5 55

logo

Mank GmbH
Ringstrasse 36
D – 56307 Dernbach
Telefon: +49(0)2689 9415-0
E-Mail: info@mank.de

Gerne für Sie da:

Nach oben