Mundschutz Maske Ratgeber

In Zeiten vor Corona war die Mundschutz Maske einzig und allein medizinischem Fachpersonal vorbehalten. Die breite Bevölkerung kam mit diesem Produkt nur in seltenen Fällen in Berührung. Heute hat sich das Bild komplett gewandelt. Der Grund liegt natürlich in den Empfehlungen der Bundesregierung und der Verpflichtung durch die Länder. Wer seit Ende April 2020 in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist oder einen Supermarkt betritt, muss zwingend eine Mundschutz Maske tragen. So weit, so verständlich und doch ist darauf hinzuweisen, dass es sich im genauen Sinne des Wortes um Behelfsmasken oder Communitymasken handelt. Begriffe wie Einkaufsmasken oder Alltagsmasken treffen es auch, denn eine Mundschutz Maske ist ein klar definierter Begriff, der einzig und allein dem medizinischen Bereich vorbehalten ist.

Schützen Mundschutzmasken gegen Viren und Bakterien?

Die wichtigste Frage zu Einkaufsmasken oder Alltagsmasken lautet – umgangssprachlich formuliert – „Schützt eine Mundschutz Maske gegen Viren und Bakterien?“. Die Antwort ist keineswegs so einfach zu formulieren. Zunächst einmal geht es bei Corona um ein Virus. Bakterien spielen bei dieser Thematik keinerlei Rolle, es geht um den Krankheitserreger mit der medizinischen Bezeichnung SARS-CoV-2. Das Virus verbreitet sich seit Dezember 2019 weltweit und hat Ende April 2020 bereits nahezu jedes Land der Welt erreicht.

Eine medizinische Mundschutz Maske würde auch gegen die Viren inklusive Corona schützen, doch sollte dieses Produkt einzig und allein medizinischem Personal vorbehalten sein. Ein Mund-Nasen-Schutz oder MNS wird sowohl von Ärztinnen und Ärzten als auch von Krankenpflegern aber auch in der Altenpflege eingesetzt und schützt vor Tröpfcheninfektion. Wir stellen in naher Zukunft auch entsprechende Produkte her, halten uns hier allerdings an die allgemeinen Empfehlungen, die ein Tragen durch die Normalbevölkerung ablehnen. Ein weiterer Aspekt einer echten Mundschutz Maske besteht darin, dass bei dauerndem Tragen eine zu große Rückatmung von CO2 eintreten kann. Für den Alltag sind diese daher nur eingeschränkt geeignet.

Was unterscheidet Alltagsmasken von Mundschutz Masken?

Wer sich für eine Alltagsmaske entscheidet, befindet sich hingegen im Einklang mit allen geltenden medizinischen Empfehlungen. Hierzulande weist auch der bekannt gewordene Virologe Christian Drosten darauf hin, dass Masken „eine Ergänzung der Maßnahmen und eine Erinnerung für alle an den Ernst der Lage“ sind. Gemeint sind damit ausdrücklich Einkaufsmasken oder Behelfsmasken, wie sie auch von uns hergestellt werden. Wer Bedarf hat, kann bei uns bis zu 10.000 Stück im Shop kaufen bzw. bestellen und in Absprache sind auch größere Stückzahlen lieferbar.

Die Alltagsmasken sind allerdings nicht medizinisch zertifiziert und bieten entsprechend auch nur einen eingeschränkten Schutz. Es geht in erster Linie darum, dass die ausgeatmeten Tröpfchen verlangsamt werden und Tröpfchen mit einem Durchmesser von oberhalb 5 μm aufgefangen werden. Auch existiert ein Schutz des Gesichtsbereichs vor Berührungen mit schmutzigen oder gar kontaminierten Händen.
Um unseren Kunden die bestmögliche Qualität zu garantieren, haben wir alle von uns produzierten Masken dermatologisch testen lassen und das Ergebnis „sehr gut“ erhalten. Auch einer Prüfung durch das PTS (Papiertechnische Stiftung) im Hinblick auf die Tröpchendurchdringung halten unsere Masken stand.

Noch einmal: eine Alltagsmaske ist keine echte Mundschutz Maske. Dennoch empfehlen sowohl deutsche Gesundheitsexperten als auch deren Kolleginnen und Kollegen in anderen Ländern unisono das Tragen im Alltag bzw. Schreiben dieses sogar vor. In asiatischen Staaten gehört es ohnehin seit eh und je zum guten Ton, dass man bei vorhandener Erkältung oder Infektion mit Viren oder Bakterien seine Umgebung schützt.

Was unterscheidet Do-it-yourself-Masken von Einwegmasken?

Auf den ersten Blick ließe sich einer selbstgebastelten Maske aus Baumwolle gegenüber einem Einwegprodukt der Vorzug geben. Es ist allerdings so, dass diese ebenfalls nur einmalig getragen werden dürfen und danach bei mindestens 60°C gewaschen werden müssen. Unsere Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmaske wird aus einem speziellen hydrophoben, also wasserabweisenden, Vlies in Deutschland hergestellt. Das Material ist nach OEKO-TEX® STANDARD 100/ FSC® zertifiziert und verschiedene Farben sind ohne Weiteres lieferbar.

Einwegmasken als Einkaufsmasken bieten den Vorteil, dass Sie sich aufgrund der Schlitze in Kiemenform, die um die Ohren gezogen werden, perfekt an das Gesicht von Trägerin oder Träger anpassen und auch für Kinder geeignet sind. Wie tragen? Ganz einfach, indem man die Masken aufsetzt.

Verfügbare Masken in unserem Online Shop

Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmaske M1
Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmaske M2
Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmaske M3

*für Endverbraucher

Wer ein größeres Kontingent benötigt, kann uns gerne ansprechen.
Wir finden ganz sicher eine Lösung.

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email

In diesem Artikel

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email

Anfrage für Einweg Behelfs- Mund- und Nasenmasken

Mank GmbH Converting Service​

Ringstrasse 60
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 92578 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 92578 – 140

Mank GmbH Designed Paper Products

Industriepark Urbacher Wald
Ringstraße 36
D-56307 Dernbach

Telefon +49 (0)2689 – 9415 – 0
Telefax +49 (0)2689 – 9415 – 5 55

logo

Mank GmbH
Ringstrasse 36
D – 56307 Dernbach
Telefon: +49(0)2689 9415-0
E-Mail: info@mank.de

Gerne für Sie da:

© Copyright 2019 Mank GmbH

Nach oben